Feedback Geißel des Landes

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Antworten
Benutzeravatar
Simon K.
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 651
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 13:13
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Feedback Geißel des Landes

Beitrag von Simon K. »

Hallo liebes Forum,

ein kluger Mensch sagte mir am Wochenende; "Feedback ist wichtig, Feedback ist richtig!". Wahre Worte mit einer Bitte, schreibt mehr ehrliches Feedback ins Forum oder direkt an die Orgas. Mein Feedback zur Con am Wochenende:

Mir sind als Spieler deutlich weniger störende Gäste von Außerhalb auf dem Gelände aufgefallen, als es auf den Veranstaltungen die Jahre zuvor der Fall gewesen war. Vielleicht lag es am teils miesen Wetter oder ihr habt die Leute als Orga gekonnt verscheucht. So oder so, es war sehr angenehm! Der Geschichtserlebnishof ist immer wieder schön und einer der wenigen Orte um Lübeck, mit idealer Infrastruktur wie Toiletten und fließendes Wasser. Schade das man derweil die Bauten nicht mehr bespielen oder bezahlen kann. Das habe ich auf dem Grondsby (letztes Jahr) schon sehr unglücklich gefunden *wink an den Geschichtserlebnishof, sollte er mitlesen*.

Der Plot war sehr einfach gehalten und die Zahl der Schlachten für die Teilnehmenden vermutlich ausreichend. Zwei, drei weitere Wellen und die ersten Rattenfänger würden jetzt vermutlich am Boden liegen. Man kann es härter haben wollen, muss man bei einem Tageslarp aber nicht und ich fand euer "Bedrohungs-Balancing" weitestgehend ok. Schade und cool fand ich den red herring oder Sideplot um das Da-Vinci-Code-Schloss. Die Lochkarte mit den Ratten ließ uns hoffen, es würde beim Problem der Rattenpopulation helfen. Letztlich waren dort andere Informationen drinnen und wir hätten uns die drei Stunden auch mit Ratten prügeln oder anderen Sachen beschäftigen können. Das Rätsel und die Suche nach den notwendigen Komponenten selbst hat mir persönlich Spaß gemacht und hat uns wie bereits geschrieben, mehre Stunden ausreichend beschäftigt. Zum Stichwort Ratten prügeln! Die Kämpfe waren allesamt fair und schön, mir sind keine Ausfälle oder unglückliche Momente aufgefallen! Danke an die großartigen und tapferen Prügel-NSC! Am Ende schien es lediglich nur eine Lösung zu geben, nämlich zu warten bis die Oberbösewicht-Ratte kommt. Ob es am Ende auch die richtige Ratte war? Keine Ahnung, hoffentlich! Aber wirklich klar und befriedigend war das Ende für mich persönlich nicht. Vielleicht hätte es geholfen, die Antagonisten bzw. Oberbösewichte mehr ins Licht zu rücken.

Beeindruckend war es, am Ende so viele Ratten zu sehen! Mindestens 10 Fossore in Kostümen, mit Flammenwerfern, Säurewerfern und und und! Sehr cool und scheinbar haben leider noch einige NSC abgesagt und es hätten wohl noch mehr Ratten werden können. Beeindruckende Masse und einer Rattenhorde würdig! Monsterkostüme sind aber nicht alles auf einem Larp und ein bisschen Dorfambiente und Deko hätte mir persönlich gefallen.

Insgesamt hat mir die Con für eine Tageslarp trotzdem sehr gut gefallen und ich kann nur jede Orga loben, die sich traut, eigenständige Cons zu veranstalten. Hut ab und unbedingt mehr Cons von der Rattenorga. Danke für eure Mühe! Ich bin das nächste Mal auch wieder sehr, sehr gerne dabei!

Lieben Gruß, Simon
// Neuigkeiten und weitere Infos der Phönix Carta findest du auf Facebook und Instagram:
http://www.facebook.de/phoenixlarphttps://www.instagram.com/phoenixlarp //
MikaAckermann
Junker
Beiträge: 8
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 21:00

Re: Feedback Geißel des Landes

Beitrag von MikaAckermann »

Dies war meine erste Phönix Con außerhalb Tulderon und ich habe mich gefreut mal ein bisschen zu erleben wie das Leben so außerhalb der sicheren Mauern und Straßen ist.
Ich war überrascht über die vielen Charaktere deren Spieler ich zwar schon mal gesehen und interagiert habe deren Charaktere ich aber nicht kannte.
Ich dachte vor der Con da wird Lariel bestimmt vielen bekannten begegnen. Aber das ist überhaupt nicht negativ nur etwas was mir aufgefallen ist und die Tulderoner Stadtwache war auch genug Heimat damit man zumindest kurz zum Beutel greifen will um seine Papiere rausholen will.
Ich fand insgesamt das Gefühl zwischen den Spielern sehr schön. Fast schon zu harmonisch.
Ich habe jedenfalls nicht so viel Konflikt bemerkt aber vielleicht habe ich die auch einfach nicht mitbekommen.
Andererseits war es auch wirklich stimmig bei der klaren Bedrohung.
Schön wäre vielleicht nochmal gewesen wenn sich irgendjemand mal durchgesetzt hätte einen alternativen Weg durchzusetzen als immer auf die Ratten zu warten und dann doch einfach nur draufzuhauen. Es gab irgendwie echt schöne Ideen besonders bei der musikalischen Rattenfänger Geschichte hätte ich gerne mitgemacht aber irgendwie fehlte da eine Autorität von "Lariel du machst das jetzt! Die Heilerin kommt mit und die drei passen auf das dir nix passiert" oder so was. Vielleicht war das aber auch einfach zu spät am Tag.
Ich mochte aber auch einfach Gesprächen zuhören wie "ich erkläre im Wald mal ALLES was ich zu Ratten weiß" oder "Alchemie Alchemie"

Mir hat es aber auch einfach viel Spaß gemacht gegen die Ratten zu kämpfen. Die Bedrohung war super portioniert und für mein Gefühl immer "wie viele Wellen schaffen wir überhaupt noch"
Ich stand mehrmals bei Heilerinnen an deren Schlangen dann immer von Wellen unterbrochen wurden bis ich dann nur noch auf einem Zehnspitzen stehen konnte.
Gut das ich kurz vor der Con noch fast alle EP in LP geballert hatte. Andererseits wäre ich dann vielleicht garnicht so mutig gewesen.
:D
Ich kannte die besonderen Waffen von Ratten auch noch so garnicht und war sehr beeindruckt als dieses Säuregewehr im Wald auf einmal auftauchte es hat mich dann ein bisschen irritiert weil ich nicht genau wusste wie das denn mit Säureschaden überhaupt ist und hab zuause im Buch auch nix dazu gefunden. Aber ich nehme an das das halt Schaden macht wie alles andere. War aber für das Spiel nicht schlimm.
Der Flammenwerfer war besonders großartig. Im Nachhinein bin ich nur traurig das ich nicht mitbekommen habe die die Ratte ihren Klandbruder/-schwester röstet. Danke an das Goblingerät die diesen Moment festgehalten hat. Ich hab mich kaputtgelacht.


Der Abschluss (?) Kampf war eventuell etwas unklar. Die Chef (?) Ratte hat es ganz gut gemacht das man ein bisschen den Eindruck von Endboss hatte.
Ich dachte da eigentlich wir geben den Viechern die angeschnitten Kornsäcke mit damit wir sie finden und ausräuchern.
Aber so war es auch ok. Ich hab mich auch gefreut zum Schluss doch noch mal relevant zaubern zu können. Das hat Spaß gemacht.

Überhaupt fand ich das alle NSC einen super Job gemacht haben. Besonders schön Lili deren Flüche man einfach gerne hört und sich mit ihrem Bruder über kollossale und kuriose Kartoffeln streitet, die als Mensch getarnte Ratte die mir gerade so suspekt vorkam das ich gerade nur dachte "naja komischer Typ aber ich schau mir den einfach später nochmal an" Tolle Szene mit der Zombietochter. Das hat nochmal ein bisschen Abwechslung und eine andere Art von Bedrohung reingebracht. Und natürlich die Geldeintreiber denen man einfach aus dem Weg gehen wollte.

Außerdem danke für meine Mitfahrgelegenheit und Mitreisenden die verhindert haben das ich mich irgendwo auf dem Weg verlaufe.

Danke auf jeden Fall an alle die ich vergessen habe.
Es war sehr schön. Ich versuche mal bei mehr Cons außerhalb von Tulderon dabei zu sein. Ich glaube ich muss mich einfach mal mehr verknüpfen.
Ich habe immer den Eindruck ihr kennt euch einfach alle XD

Liebe Grüße
Hendrik/Lariel
Gideon Scheel
Edler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 10:15
Wohnort: Lübeck

Re: Feedback Geißel des Landes

Beitrag von Gideon Scheel »

Zum Anfang ein großes Dankeschön an alle, es war mal wieder sehr schön.
Ich war besonders begeistert davon, was die Fossore außerhalb von Tulderon alles so hinbekommen, ich glaube den Tulderoner Fossoren geht es wohl auch zu gut, um so kreativ zu werden.
Die Säurekanone, der Flammenwerfer, der Giftzahn, der Fossor in Menschengestallt und der rote Trank, einfach wunderbar. Auch schön das ich bei der Untersuchung des Giftes und des Trankes dabei sein konnte. Hut wenn man ein Alchemielabir Togo hat.
An dieser Stelle auch vielen Dank an die Fossore selbst, ich weiß nicht, ob es mir nur so vorkam oder ob sie wegen meines Beines Rücksicht nahmen, aber trotzdem danke das ich nicht überrannt wurde.
Abgesehen davon war ich zu den Kämpfen sowieso immer zu spät.
Mit Glück können wir wohl alle sagen, daß die Orga nicht noch ein Doomwheel oder die Warpblitzkanone ausgepackt hat. Hoffentlich bringe ich da jetzt niemanden auf Ideen, obwohl tot unter dem Todesrad.

Alles in allem war es sehr schön für mich nach langer Zeit, mit Tulderon auf zwei Cons im Jahr zu sein, nachdem ich den Sommer auf Krücken verbracht habe.

Vielen Dank an Alle, Orga, NSC's und Spieler, ihr seid alle toll.

Euer Johannes Bode/Benjamin
Doris
Junker
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 07:30

Geißel des Landes: Fotos

Beitrag von Doris »

Zunächst bedanken wir uns ganz herzlich bei den NSCs und den Spielern für das Spiel!
Und beim Forum für das Feedback!

Unter diesem Link findet ihr die gesammelten Fotos von Sven, Lars und Doris zum Download:
https://www.dropbox.com/s/1ny93l3wip7dc ... 2.zip?dl=0

Liebe Grüße
Eure Ratten-Orga
Nils B
Junker
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Okt 2021, 09:52

Re: Feedback Geißel des Landes

Beitrag von Nils B »

Ich hatte auf jeden Fall ebenfalls sehr viel Spaß.
Aus NSC-Sicht finde ich, habt ihr als Orga einen großartigen Job gemacht!
Ihr wusstet genau, was ihr da veranstalten wolltet und habt konkrete Anweisungen gegeben,
dabei aber nie gestresst gewirkt oder gehetzt, obwohl die üblichen Probleme (vor allem NSC-Ausfall) aufgetreten sind.

Das wirkte alles in allem sehr souverän, und dann Sven als Zeugwart, der die passenden Kostüme ausgibt als Sahnehäubchen.

Gerne mehr davon!

Grüße,
Nils

PS: Stefan MVP für die ununterbrochene Zigarettenversorgung ;)
Antworten