Feedback MGS 3

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Antworten
Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Feedback MGS 3

Beitrag von Benjamin Schmidt » Sa 17. Mai 2008, 08:29

Lang lebe der Captain :lol:

ich bin mir nicht sicher, ob das Feedback irgend jemand der beteiligten lesen wird, dennoch gehört ein feedback zum guten ton und das hat ´´Messer´´ vom K... Suc.... Verillion Kli. Lic... captain ja nun gelernt^^

Dieses mal ist mir auf hoher see klar geworden, das Regelwerke ein schöner leitfaden sind, aber das spiel mit menschen die einfach immer vom schlimmsten ausgehen, alles gegen sich auslegen oder wie unsere Freunde die livingstones einfach nichts können als lesen, angeln und trotzdem 10 nachteile gleichzeitig ausspielen, sehr viel mehr spaß machen kann, als einen Regelreiter auf einem spiel zu haben, der statt umzufallen 10 minuten diskutieren muss und das gesamte spiel an dieser stelle kurzzeitig zu zerstören.

ich bedanke mich für ein tolles spiel, welches ich zu allem Überfluss mit Captain Jonathan Stuck auchnoch überleben durfte.
Ich hatte sehr viel spaß und niemals langeweile (was ich sonst auf mehrtagesspiel grundsätzlich mindestens 12 stunden lang habe).
Es war ein Spiel mit wenig Phönixspielern, danke auch dafür^^
viele neue gesichter spieler aus verschiedensten systhemen und landesteilen oder auch blutige anfänger, die alle ihren teil dazu beigetragen haben ein spiel so schön und ambientig zu gestalten wie es letzten endes war.

Pc rollen wie Huk, Humbuck, Cuck und Hep waren überzeugend und wie immer schön ausgearbeitet.

reine Nsc rollen wie die Fischmenschen haben es das erste mal geschafft die Vielfalt der verstecke an bord stark auszudünnen und mich in meiner weglauf verfolgungswahn rolle wirklich zu fordern. tolle fischmenschen mit ekelhaften bewegungen und körperkontakten die lähmten. toll toll toll

ich überlege gerade was man als minuspunkt ansehen könnte aber das fällt mir bei euch immer sehr schwer.

die freie bespielung von ritualen oder zaubern die vom regelwerk teilweise abweichen, mag der ein oder andere bemängeln, ich hatte viel spaß mit dem NEGER und seinen gebräuchen und sehe auch dort über unnötigen regelritt hinweg.

die verpflegung kann auf einem spiel nie besser sein, niemals hunger, essen wann man will, drei mahlzeiten am tag und snacks und obst in allen ecken. spitze

das einzige was es zu bemängeln gibt ist meiner meinung nach das das, was arne und tyll da auf die beine stellen von der spielerschaft stark unterbewertet wird und sich kaum ein bekanntes gesicht aufs schiff verirrt.

dennoch gebe ich nicht die höchstnote, da die plot geschichte mich etwas weniger angesprochen hat als auf den letzten beiden turns. was aber einfach daran lag, das humbuck mich scheiße findet, das Hap mich scheiße findet und Chuck mich duldet aber trotzdem scheiße findet^^

naja jetzt habe ich wieder genug kohlen um mir freunde zu kaufen :wink:
Vielen dank ihr helden für ein Tolles spiel ohne krämpfe und körperliche ermüdung mit einer menge spaß und urlaubsflair.

in liebe und zuneigung Benny
Geboren um Spielmann zu sein!

Benutzeravatar
Pascal Kröhnert
Junker
Beiträge: 6
Registriert: Sa 4. Feb 2006, 11:52
Wohnort: Haferhagen

Beitrag von Pascal Kröhnert » Sa 17. Mai 2008, 18:29

Sir, ich möchte meinen Bericht abgeben.
1. Das Segeln unter der Musashitischen Fahne ist immer das Erlebnis des Jahres für mich. Ich mag das Schiff ,die Crew und die vielen neuen und alten bekannten an Bord.
2. Bei keinem anderen Spiel fählt es mir so schwer das Spielgebiet zu verlassen.
3. Der feige Captain(wir nannten ihn den Schinder) hat seine Rolle sehr gut rüber gebracht. Immer schön viele Befehle erteilt aber nie dafür gesorgt das sie ausgeführt wurden. TOLL :wink:
Der Plot war sehr umfangreicht und schön ausgedacht. Und wir Spieler haben es geschaft Ihn so schön zu verstricken das sich der Knoten nur noch die sanften Finger der Orga wieder lösen lies und wir weiter machen konnten.
4. Eine Schwerwiegende Kritik habe ich aber....ich habe gehört das es nächstes Jahr kein Schiff´s-Spiel geben soll. Das würde mich sehr traurig machen. :roll:

Axel Freisleben
SPAMMER
Beiträge: 133
Registriert: Sa 16. Aug 2003, 11:04
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Freisleben » Sa 17. Mai 2008, 21:24

ich möchte an dieser stelle mal was schreiben auch wenn es hier höchst warscheinlich nicht hingehört.

Benny warum sich dort kein bekanntes gesicht hinverirrt ? naja da gibt es für mich und die die ich kenne zwei gründe .

ich habe noch nie flyer gesehen und es ist für meinen geschmack viel zu teuer , da fahre ich lieber auf 3 cons denn das kostet das selbe
Rechtschreibfehler? Das ich nicht lache , das ist halt meine Interpretation der deutschen Sprache!

Sven U.
Graf
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 16:19
Wohnort: Kiel

Beitrag von Sven U. » So 18. Mai 2008, 12:59

Ferien. Fahrt in den Ferien. BITTE.
Das Geld lohnt sich auf jeden Fall.

Wenn unser alter Kahn in den Ferien ablegt, wird der Obermaat wieder an Bord gehen. Egal, unter welchem Käpt´n, obwohl dieser mi lieber ist, als der letzte (oder vorletzte?). Hier weiß ich wenigstens, woran ich bin. :twisted:

Mfg SVEN aka Obermaat Henry M. Fist
....sie wollen nicht ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen...

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » So 18. Mai 2008, 17:26

naja wie soll ich sagen, ich bin in murash gesucht. hab zwar überlebt, aber die tatsache das 3 leute über mich in meiner unwissenheit berichte über meine person beim könig einreichen mussten, was ich kurz vor ende des spiels erfuhr lies den guten captain stuch mit der bordkasse und den taschen voller perlen den flattermann machen^^

langsam wird die welt zu klein für mich ;-P

sven, evtl treffen wir uns ja auf irgend einer inselgruppe vor dadjima. ich habe extra ne insel anlaufen lassen und nach dir gesucht. kein scheiß. weil wir die schwarzeperle brauchten^^ aber wir können mitr den halunken mal zusammen auf ein nettes spiel.........so far.......

ach und axel vollverpflegung mit allem was man braucht, kein jugendherbergenscheiß, sondern echte vitamine und echte sättigung. das is das geld echt wert und jedes mal wirklich königsklasse!! aber geschmack ist halt nicht vorgeschrieben.

lg
Geboren um Spielmann zu sein!

Arne Pöhls

Beitrag von Arne Pöhls » So 18. Mai 2008, 18:26

Axel hat schon Recht. Das MGS ist sicher nichts für Leute, die den Conbetrag mit Contagen oder gar EP aufwiegen. Man muss schon Seemannschaft, das Blähen der Segel, die vorbeizeihenden menschenleeren Inseln, das Springen von Deck in die See und das Ankern in sternenklarer Nacht genießen und wertschätzen können.

Geschmack hin oder her... Es sollte schwer fallen, irgendwo für 200 Eusen 4 Tage voll verpflegt auf einem Traditionssegler unterzukommen - auch ohne Larp dabei. Sollte da aber jemand Vorschläge haben, höre ich sie mir gerne an.

Tyll und ich möchten bei unseren Spielern noch mal Danke für das feine Spiel sagen. Danke auch zum dritten Mal für das großzügige Lob und die Anerkennung von den vielen bekannten und einigen unbekannten Gesichtern. Es ist ein Genuss für euch zu organisieren.

Die Terminplanung für MGS4 2009 läuft gerade an. Infos dazu in diesem Forum, auf unserer HP oder vielleicht fällt euch ja auch einer unserer Flyer in die Hände.

Axel Freisleben
SPAMMER
Beiträge: 133
Registriert: Sa 16. Aug 2003, 11:04
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Freisleben » So 18. Mai 2008, 21:14

Hallo Arne , ich sage in keinstem fall das es das spiel nicht wert ist , aber viele phönix spieler haben halt nicht mal eben 200 euro auf der hohen kante liegen , vllt werde ich ja jetzt mal 4 monate sparen und selber mit segeln ....

nur ist es ganz einfach 200 euro fuer ein geiles spiel jo , gerne wenn ich das geld ueberhabe , oder 200 euro für tulderon borbano und nymphenhain .... naja ich mache mir den spass auch in der gruppe deswegen habe ich auf jedem spiel viel spass von daher muss man dann immer abwiegen
Rechtschreibfehler? Das ich nicht lache , das ist halt meine Interpretation der deutschen Sprache!

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » Di 20. Mai 2008, 17:44

ich gebe euch beiden recht. 200 euro sind ein guter preis für eine tolle verpflegung erholung und abenteuer der spitzenklasse, ich kenne aber genug leute für die das geld ne hemmschwelle ist. ihr solltet die augen von meiner frau mal sehen wenn ich überweise ;-P für mich fällt tulderon leider schon immer flach, weil ich da eher den urlaub abwege als das geld. aber leute lasst es euch sagen: ES LOHNT SICH, FANGT SCHON MAL AN ZU SPAREN..............

lg der Stuck

Edit/ Nachtrag:

An alle Leute die vor dem Preis Angst haben!: ich und meine Borbano gruppe sind für das Nymphenhain spiel alle so ca 200 Tacken los geworden (was nur essen trinken con beitrag und anfahrt beinhaltete!

Das Murash spiel hat mich alles in allem 230 euro gekostet und da waren noch neue Schuhe mit drin^^ Es lebe der Smuth und die murashitische VOLLVERPFLEGUNG (ach und es war 1,5 Tage länger.

nur als denkanstoß
Geboren um Spielmann zu sein!

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » Sa 21. Jun 2008, 19:31

Geboren um Spielmann zu sein!

Antworten