Währungen

Fragen, Diskussionen, Infos über Götter, Länder, usw.

Moderator: Spieler Moderator

Manuel Borst

Re:

Beitrag von Manuel Borst »

Mathias Kock hat geschrieben:
EDIT: Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass dieses System schnell richtig unübersichtlich wird. Denn ab der Zahl 63 = Trippelgrotschnik-Trippelratschnik-Trippelfalari muss man ja Einheiten doppelt verwenden. Hier ist dann darauf zu achten, immer die größtmöglichen Einheiten zu verwenden. Beispiel: Trippelgrotschnik-Grotschnik-Doppelfalari ergibt 48+16+2=66
Trippelgrotschnik-Trippelratschnik-Ratschnik-Doppelfalari ergibt zwar auch 66 aber Trippelratschnik-Ratschnik muss zu einem Grotschnik zusammengefasst werden. Auch wenn man keinen Plan mehr hat, Spielspaß kam dadurch schon auf :D .

Hallo! Erstmal ein sehr informativer thread, hab eigtl schon fast alles erfahren was ich wissen musste, finde allerdings interessant was du hier geschrieben hast, gibts da mittlerweile irgendeinen link wo das genau durch gerechnet wird, auch für hohe Zahlen usw?

Gruß Manuel
Marcus Schöning
Herzog
Beiträge: 161
Registriert: Mi 17. Sep 2003, 12:42
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Währungen

Beitrag von Marcus Schöning »

Wie ich Mathias kenne, kann der dir die Zahlen 1 - 1766 in ca. 25 Minuten hochrechnen und dann posten. Damit er das sieht mache ich ihn mal darauf aufmerksam ;)

Marcus
Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 348
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Währungen

Beitrag von Mathias K. »

Ich muss diesen alten Fred mal reaktivieren, sorry.
Ich würde den Beitrag von Olli gerne vervollständigen, da sich im Laufe der Jahre so einiges bei mir angesammelt hat ;).
Beitrag von Oliver Haag » 19.06.2008 - 23:56

technisch gesehen hat jede Währung einen Kurs von 10:1 (Kupfer:Silber:Gold)

Laikerianische
1 Aure = 10 Denare = 100 Sesterzen

Aklonische
1 Gold = 10 Silber = 100 Kupfer

Sythische
1 Real = 10 Dezimos = 100 Centimos

Die Falkensteiner hatten ursprünglich eine 20:1 Währung...

brauchst du noch weitere?
Ich habe hier beispielsweise noch Kopeken aus Lir, weiß aber nicht, ab es nur Kopeken gibt (ähnlich dem Rullar in Rulos) oder noch andere. Gleiches für Murash, habe hier nur Sterling liegen, sogar als "einhalb Sterling". Und zuletzt Shai Anarat - da habe ich Dirham und Nokra, gehe davon aus es fehlt das Gegenstück zu Gold? Und was ist wertvoller Dirham oder Nokra? Das wurde auf irgendeinem Spiel nämlich auch mal verkehrt gemacht, soviel ich weiß...
Rulos, Sternthal und Falkenstein wurden in dem Fred ja bereits geklärt. Aber hat noch jemand beispielsweise Infos über Verillion, die verschiedenen Elfenvölker, Haraliner oder Anguirer?

Danke und Gruß
Mathias
Benutzeravatar
sven r
Graf
Beiträge: 52
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 23:50
Wohnort: lübeck

Re: Währungen

Beitrag von sven r »

Moin
In Lir gibts natürlich "Rubel" und "Kopeken", die dritte Stufe und die jeweilige Wertung weiß ich leider nicht. Die Währung in Shai-Anarath war: Nokra (Kupfer), Dirham (silber) und Talar (Gold). Verillion, Haralin, Helingard und Anguier, haben meines Wissens keine eigene Währung.
(mein Vorschlag für Verillion: Croissant, bise und bijoux :) oder was mit Froschschenkeln
Wenn du den Durst verspürst vom Wasser der Erkenntnis zu trinken, dann nimm wenigstens kleine Schlucke und stürze nicht gleich den ganzen Becher deine Kehle herrunter!
Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 348
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Währungen

Beitrag von Mathias K. »

Danke Sven.
Talar hatte ich nicht auf dem Schirm. Meine Charaktere, die mit Shai-Anarath zu tun hatten, waren immer im Gefolge eines Adligen und als Diener/Sklave kennt man "Gold" natürlich nicht :mrgreen: .
Zu Lir: Da ich hier Kopekenscheine in Höhe von 1 und 10 liegen habe, ist die Vermutung naheliegend, dass es "Silber" nicht eigenständig gibt. Macht ja keinen Sinn einen "10-Kupferschein" zu haben und eventuell noch einen "Silberschein" dazu...? Also gehe ich mal davon aus, es gibt nur Kopeken (Kupfer) und Rubel (Gold).
Verillion: Da sollte sich mal jemand drum kümmern. Die brauchen unbedingt eine eigene Währung.
Murash: Nach Rücksprache mit meinen engsten LARP-Kumpanen gibt es nur Sterling, kleinste Einheit Einviertel-Sterling, Wobei ein Sterling einem Silber entspricht? Kann das jemand so bestätigen?

Gruß
Mathias
Jan Mühlenbeck2
Edler
Beiträge: 22
Registriert: Di 2. Apr 2013, 01:02

Re: Währungen

Beitrag von Jan Mühlenbeck2 »

Sterling WAR mal 10:12, ein Sterling dann 12 aklonische Kupper. Ob das noch so ist, kann ich nicht sagen.
Benutzeravatar
Oliver Haag
SPAMMER
Beiträge: 615
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 22:28
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Währungen

Beitrag von Oliver Haag »

Du alter Nekromant du XD

Hier mal eine verbindliche Aussage zu Murash.
Murash hat als Grundlage ihres Geldsystems nur Silber den sogenannten Stirling. Diesen gibt es in der kleinsten größe 1/8 und wandert dann binär hoch. (vielleicht gibt es auch ein 1/16 Sterling aber dann habe ich den Schein nie gesehen oder erinnere mich einfach nicht mehr an ihn). Den größten Schein den ich bisher gesehen habe waren 128 Sterling. Ich habe keine Ahnung wie hoch die Reihe wirklich geht. Es gibt auch einige wenige Scheine ausserhalb der Reihe, dazu würde ich aber nur per PN etwas schreiben.
In der Praxis wird es so gehandhabt das Murash Silber = restliches Silber ist.
Beispiel:
10 murashitische Sterling = 1 aklonisches Gold
1/8 murashitisches Sterling = 1,25 aklonische Kupfer (der Tausch könnte schwierig werden bei Mengen unter einen halben Sterling)

Verilion WiP --> benutzte bisher immer aklonische Währung.

Haralin hat keine Geldwirtschaft.

Raikal hat aus Notwendigkeit eine Geldwirtschaft, sie bedienen sich ausländischer Devisen oder zahlen in Edelmetallen/Sklaven

Shai Anerat hat Sven hervorragend zusammengefasst.

Anguir und Helingard arbeiten mit ausländischen Devisen aber größtenteils sind sie im Tauschhandel mit Naturalien steckengeblieben. Wobei die Zivilisierungsbemühungen seitens des laikerianischen Imperiums deutliche Spuren in Anguir zurückgelassen hat.
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann

Lasst euch nicht von meinem Rang beeinflussen, er wurde mir vom Großinquisitor persönlich verliehen!
Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 348
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Währungen

Beitrag von Mathias K. »

Dann ist das ja alles geklärt und wir können den Fred ja wieder 5-15 Jahre ruhen lassen, bzw. bis was neues dazu kommt ;).

Gruß an alle die hier überhaupt noch ins Forum schauen. Was ich persönlich ziemlich schade finde (also das es nicht so viele zu sein scheinen).
Benutzeravatar
Robert Napierski
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 82
Registriert: Di 29. Jul 2003, 13:23
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck

Re: Währungen

Beitrag von Robert Napierski »

Grüße zurück! Wir sind gar nicht sowenige.
"Puuuh, das war knapp"
Benutzeravatar
Meike
Herzog
Beiträge: 157
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 17:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Währungen

Beitrag von Meike »

Genau - ich schaue auch immer regelmäßig mal rein :mrgreen:

Grüße zurück!!
Benutzeravatar
Lars Büker
König
Beiträge: 584
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 11:00
Wohnort: Zwischen zwei Haufen Hausstaub
Kontaktdaten:

Re: Währungen

Beitrag von Lars Büker »

Ebenso!
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.
Antworten